Kritische Bibliothek
Kurt-Tucholsky-Bibliothek in Pankow bleibt erhalten!

Erfreuliche Mitteilungen vom Vorstand des Vereins ProKiez Bötzowviertel:
Am 14.3 wurde in der BVV einem Entwurf für den Doppelhaushalt 2012/2013 für Pankow zugestimmt.
Die kulturellen Einrichtungen sollen weitestgehend erhalten bleiben – außer dem Bibliotheksstandort Karow. …
Für die ehrenamtlichen Bibliotheken wurde folgendes beschlossen:
- Die ehrenamtlichen Bibliotheken in Wilhelmsruh und Französisch Buchholz erhalten weiter ihre Zuschüsse und können somit fortbestehen. Dies hat bereits das Bezirksamt mit der
1. Nachschiebeliste entschieden.
- Die Kurt-Tucholsky-Bibliothek bleibt erhalten.
Das Gebäude muss aber dauerhaft besser genutzt werden, denkbare Nutzungen wäre ein Familienzentrum mit Bibliothek.Dazu sind auch andere Formen der Trägerschaft für das Gebäude zu prüfen, die Bibliothek soll als ehrenamtlich geführte bezirkliche Einrichtung erhalten bleiben.

Das ist zwar noch kein Ende der Finanznöte und keine Absicherung auf Dauer, aber immerhin: der Kampf der Stadtteilbewohner hat sich gelohnt, die BürgerInnen im Bötzowviertel behalten ihre Bibliothek.
—————————————————————————————————————–
Zu den weiter bestehenden Sparzwängen und der tendenziellen Austrocknung der Bezirksbibliotheken s.a. den Artikel im Berliner Kurier vom 19.3.2012:
http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/experten-schlagen-alarm-berlins-bibliotheken-werden-kaputt-gespart,7169128,11927266.html
______________________________________________________

“Büger gehen auf die Barrikaden” lautet ein Bericht in der Presse
über die Protestveranstaltung in der Kurt-Tucholsky-Bibliothek
über die Sparpläne im Pankower Kulturbereich, die auch die
Bibliothek bedrohen.
Nähere Informationen hier: http://www.taz.de/Kulturraub-in-Pankow-/!87011/
Über den gleichen Bürgerzorn berichtet auch der Trägerverein der Bibliothek
Pro Kiez Bötzowviertel  in seiner Mail vom 3.2. (s.u.)
Ene weitere Protestveranstaltung gab es bereits am Mo. 6.2.2012,
Berichte werden sicher folgen.
Unterschreibt die Petition!

 From: markus.seng@prokiez.devom 3.2.2012

Einladung zum Aktiven-Treffen!
 
Liebe Mitstreiter_innen für den Kulturerhalt in Berlin im Ganzen und in Pankow im Besonderen!

Gestern, am 2.02.12 um 19.30 Uhr, sind erfreulich viele Aktive und Nutzer in der Kurt-Tucholsky-Bibliothek zusammen gekommen, um an der Diskussion um die drohende Schließung der selbigen mit dem neuen Stadtrat – u.a. für Kultur – Torsten Kühne teilzunehmen. Es zeigte sich, dass viele Bürger_innen mehr als unzufrieden sind mit dem seit Jahren anhaltendenden Trend des Abbaus öffentlicher Einrichtungen, der jetzt wieder in eine neue Runde geht. Viele sind bereit, sich noch stärker für den Erhalt aller bestehenden Kultur- und Sozialeinrichtungen in Pankow einzusetzen! So wurden innerhalb kurzer Zeit mehr als 1000 Unterschriften gesammelt, allein gegen die Schließung der Bibliothek! Während der gestrigen Diskussion wurden jede Menge interessanter und wichtiger Ideen und Vorschläge genannt, wie wir Bürger dieser negativen Entwicklung noch wirksamer entgegen treten können. Deswegen schlagen wir vor, am Montag, den 6.02.12, erneut zusammen zu kommen, um die nächsten Schritte gemeinsam zu beraten und anzugehen. Ort und Zeit: Veranstaltungsraum der Kurt-Tucholsky-Bibliothek, Esmarchstraße 18, um 19.00 Uhr. 
Kommt zahlreich!!! 

Joachim Poweleit, Christine Kahlau (Pro Kiez e.V.)

www.prokiez.de
_________________________________________________________________
Erster Blog-Beitrag vom 27.1.2012:

Nachdem die Berliner Zeitungen schon davon berichteten, schlägt Pro Kiez Bötzowviertel e.V., der Trägerverein der von Ehrenamtlichen betreuten Kurt-Tucholsky-Bibliothek in Pankow, Alarm:
Nach den Sparplänen des Kulturstadtrats sollen selbst die geringen Beiträge des Bezirks zum Unterhalt der Bibliothek,  für die er sowieso keine Personalkosten mehr trägt, gestrichen werden!
Vor drei Jahren konnten Mitglieder von Akribie sich noch bei einem Besuch in der Kurt-Tucholsky-Bibliothek davon überzeugen, mit welchem außerordentlichen Engagement  die BürgerInnen aus dem Bötzowviertel dafür kämpfen, dass ihre Stadtteilbibliothek geöffnet bleibt.

Und jetzt will man sie zumachen, nur um die Mietkosten zu sparen?
Unten findet Ihr mehr Informationen. Unterschreibt die Online-Petition!

Frauke

                                             Die weitergeleitete Mail:

Liebe Mitglieder von Pro Kiez Bötzowviertel e.V.,
Liebe Freund_innen und Interessierte der Kurt-Tucholsky-Bibliothek,

wie Sie vielleicht schon erfahren haben, droht im Bezirk Pankow ein kultureller Kahlschlag. Unter anderem ist unsere ehrenamtlich betriebene Kurt-Tucholsky-Bibliothek betroffen. Wir laden Sie daher zu einer Diskussionsveranstaltung mit dem verantwortlichen Kulturstadtrat Torsten Kühne ein, am Donnerstag den 02.Februar, um 19:30 im Veranstaltungsraum der Kurt-Tucholsky-Bibliothek in der Esmarchstraße 18, 10407 Berlin. Weitere Informationen finden Sie bitte hier:
http://prokiez.wordpress.com/2012/01/25/einladung-zur-diskussionsveranstaltung-mit-kulturstadtrat-torsten-kuhne-cdu/

 Außerdem möchten wie Sie auf eine Online Petition aufmerksam machen, bei der Sie sich mit Ihrer elektronischen Unterschrift Für den Erhalt der kulturellen Einrichtungen in Berlin-Pankow  solidarisch erklären können.

Herzliche Grüße,
Markus Seng

Im Auftrag des Vorstandes von Pro Kiez Bötzowviertel e.V.
http://prokiez.wordpress.com/

Eine Eintragung in diesen Newsletter ist natürlich ebenfalls immer möglich: http://prokiez.wordpress.com/kurt-tucholsky-bibliothek/kontakt/newsletter/

 

Eine Kommentar zu Kurt-Tucholsky-Bibliothek in Pankow bleibt erhalten!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kontakt

Anregungen, Vorschläge und Texte an:
redaktion@kribiblio.de

Inhaltliche Gestaltung:
Frauke Mahrt-Thomsen
frauke.mahrtthomsen@gmail.com
Torstraße 221
10115 Berlin
Tel.: 0 30 / 28 09 90 04

Technische Umsetzung:
Ronny Patzelt
ronny.patzelt@googlemail.com
Unterhachinger Str. 85 d
81737 München
Tel.: 0178 / 6150075

Suche