Kritische Bibliothek

Gender in Bibliotheken / Frauen-/Lesbenarchive und -bibliotheken


Die 52. Fachtagung der Frauen-/Lesbenarchive, -Bibliotheken und -dokumentationsstellen findet vom 27.-29.10.2017 in Saarbrücken statt.
Die Einführungsveranstaltung am 27.10.17 von 13 -16 Uhr mit der Präsentation des Digitalen Deutschen Frauenarchivs (DDF),  gefördert vom BM für Familie Senioren, Frauen und Jugend, und der Talkrunde „Frauenbewegung als Teil des kulturellen Gedächtnisses – Feministische Gedächtnisinstitutionen im digitalen Zeitalter“ ist öffentlich zugänglich, s. https://www.frauengenderbibliothek-saar.de/blog/vorstellung-digitales-deutsches-frauenarchiv-im-saarland/.
Ort: Jugendherberge Saarbrücken, Meerwiesertalweg 31, 66123 Saarbrücken.

……………………………………………………………………………………………………………………………..

Teaching Gender with Libraries and Archives
Am 18.10.2013 wurde auf der 48. Jahrestagung der Frauen-/Lesben-/Genderarchive, -bibliotheken und -Informations-und Dokumentationsstellen in Leipzig das neu erschienene Buch „Teaching Gender with Libraries and Archives : The Power of Information“ (ed. by Sara de Jong and  Sanne Koevoets, Budapest ; New York: ATGENDER/CEU Press, 2013) von den Herausgeberinnen persönlich vorgestellt.

Eine zweite Präsentation des Buches fand am Montag, d.  21.10.2013, 18-20 Uhr,
an der Humboldt-Universität zu Berlin statt, Dorotheenstraße 24, Haus 1, Raum 308.
Veranstalter: Genderbibliothek des Zentrums für transdisziplinäre Geschechterforschung
an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Vorträge in Englisch und Deutsch von:
Dr. Sara de Jong: Navigating libraries and archives as spaces and institutions of gendered knowledge production,
Dr. Karin Aleksander: Parallelen in der Geschichte der Women’s/Gender Studies und ihrer Bibliotheken,
Dr. Sanne Koevoets: The librarian bitch as modern invention : why feminisms needs to listen to librarians.

Das Buch kann bei de Genderbibliothek der HU für 10 € erworben werden.

———————————————————————————————————————–

Aktivitäten der AG Gender/Diversity in Bibliotheken auf dem Bibliothekskongress in Leipzig (11.-15.4.2013, Messezentrum):
Öffentliche Arbeitssitzung der AG Gender/Diversity in Bibliotheken: Mi., 13.3., 16-18 Uhr, Vortragsraum 12.
Beteiligung an der Poster-Session (12.3., 10-17 Uhr) mit einem Poster zum EIGE-Projekt der EU mit dem Thema: „Europas Gender-Ressourcen wachsen lieber GLEICHbeRECHTigt als später“.
…………………………………………………………………………………………………………………………………….

Vom 19.-21.10.2012 fand in Kassel die vom Archiv der deutschen Frauenbewegung vorzüglich organisierte Jahrestagung der deutschsprachigen Frauenarchive und
-bibliotheken statt.
Das Protokoll der Tagung und der Vortrag von Kathrin Ganz „Die Archive ins Netz und das Netz in die Archive. Lesben/Frauenarchive in der digitalen Welt“ ist unter http://de.groups.yahoo.com/group/frauenarchive/files/Archivetreffen%202012%20Kassel/
zu finden.
Fotos von Ute Weller zum Archivetreffen: http://de.groups.yahoo.com/group/frauenarchive/photos/album/215185627/pic/list?prop=eupdate

………………………………………………………………………………………………………………………..
Vom Bundesfamilienministerium wird für drei Jahre (2012-2015) das Projekt
Metadatenbank der Frauenarchive und -bibliotheken inkl Entwicklung eines neuen
i.d.a.-Portals gefördert. Die Geschäftstelle des Metadatenbank-Projekts befindet
sich in den Josetti-Höfen, Rungestraße 23, Berlin-Mitte,
s.http://www.ida-dachverband.de/ueber-ida/projekt-meta/.
…………………………………………………………………………………………………………………………
Die Website von i.d.a., Dachverband der deutschsprachigen Frauen/Lesbenarchive,
-bibliotheken und -dokumentationsstellen: http://www.ida-dachverband.de/de_kurzinfo.htm, der i.d.a.-Blog http://idadachverband.wordpress.com/ .
……………………………………………………………………………………………………………..

Eine Auswahl der Mitgliedsorganisationen von i.d.a.:

…………………………………………………………………………………………..

Das Frauenarchiv / Archivio storico delle donne in Bozen
http://www.archiviodonne.bz.it/13/lang/8/,
organisierte vom 3.-6.11.2011 in ganz hervorragender Weise  das Jahrestreffen der i.d.a.-Frauenarchive und -bibliotheken, das erstmals im zweisprachigen Südtirol stattfand, uns die Gelegenheit zum Kennenlernen von Aktivistinnen aus italienischen Frauenarchiven und
-bibliotheken bot und außerdem zum Besuch des international hervorragend vernetzten Frauenmuseums in Meran http://www.museia.it/.
Hier gibt es eine Auswahl von Bildern von dem Frauenarchive-Treffen in Bozen:

:


Im Jahr 2006 hat der Arbeitskreis kritischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare (KRIBIBI), unsere österreichische Partnerorganisation, in Wien das bemerkenswerte Seminar  „BücherFrauenBibliotheken“  durchgeführt und sich damit zum zweiten Mal im Abstand von 1o Jahren der komplexen, symbioseartigen Beziehung von Frauen und Bibliotheken gewidmet. Einen Bericht von Frauke Mahrt-Thomsen finden Sie hier:
BücherFrauenBibliotheken: Bericht [PDF]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Anregungen, Vorschläge und Texte an:
redaktion@kribiblio.de

Inhaltliche Gestaltung:
Frauke Mahrt-Thomsen
frauke.mahrtthomsen@gmail.com
Torstraße 221
10115 Berlin
Tel.: 0 30 / 28 09 90 04

Technische Umsetzung:
Ronny Sternecker
ronny.sternecker@gmail.com
Felicitas-Füss-Str. 56
81827 München
Tel.: 0152 / 22765664

Suche