Kritische Bibliothek

Projekte und Partner


Internationale Kontakte

Am 2.6.2010 veranstaltete Akribie eine Gesprächsrunde mit dem amerikanischen Bibliothekar und Prof. der Bibliothekswissenschaft Al Kagan zu dem Thema „Die soziale Verantwortung des Bibliothekars“ (The Social Responsibility of Librarianship) über seine Arbeit für den Social Responsibilities Round Table (SRRT) der American Library Association, sowie für den Weltverband IFLA (International Federation of Library Associations and Institutions), insbesondere für das FAIFE-(Free Access to Information and Freedom of Expression) – Komitee, und für das internationale Netzwerk der progressiven Bibliothekare. (Protokoll der Veranstaltung)

 Seit Anfang der Neunziger Jahre unterhält Akribie Kontakte zu Personen nahestehender Gruppen:
KRIBIBI-KollegInnen in Österreich
– Es gibt Besuchskontakte seit 1994 bis heute in ca. jährlichem Rhythmus
– Mailingliste: Anmeldungen an L-KRIBIBI-subscribe@yahoogroups.com, Botschaften an die Liste: L-KRIBIBI-subscribe@yahoogroups.com
– KRIBIBI-Koordinationsteam: Nikolaus Hamann, Ulrike Retschitzegger, Maria Binder
E-Mail: kribibi@gmx.at, nikolaus.hamann@gmx.at , ulrike.retschitzegger@gmx.atmaria.binder@gmx.at

 Bibliotek i Samhälle (Bibliothek in Gesellschaft) in Schweden
– Im Oktober 2007 besuchte eine Delegation Berlin um sich einen Eindruck von den öffentlichen Bibliotheken in der Stadt zu verschaffen (Vorbereitung der Bibliotheksbesichtigungen: Frauke Mahrt-Thomsen). Mats Myrstener, Bibliothekar am Arbetarrörelsens Arkiv och Bibliotek Stockholm, berichtet als Teilnehmer über seine Eindrücke und Wahrnehmungen der Berliner Bibliothekslandschaft.
– Siv Wold-Karlsen, Mitglied von BIS, hat „Barbarian at the Gates of the Public Library, über die Bedrohung der Bibliotheken“ von Ed D’Angelo gelesen und berichtet über die unterschiedlichen Auffassungen: Die Bibliotheken als Kanarienvögel des Kapitalismus

 Weltweite Übersichten:

 

Bücher für Gefangene

Jubiläum 25 Jahre!
Die 1986 von der Gefangeneninitiative Dortmund gegründete Bibliothek hat heute 30.000 Bände. Sie ergänzt die Bestände der Haftanstaltsbüchereien mit Fach- und Sachliteratur, mit fremdsprachiger Literatur aber auch mit Belletristik.
Der Förderverein unterstützt diese einzigartige Bibliothek, damit die Arbeit fortgeführt werden kann. Die Mittel für Miete und Medien müssen selber aufgebracht werden. 2008 erhielt der Verein den Bürgerpreis der FDP/Bürgerliste.

Vorstand: Prof. Dr. Helmut Koch, Marco Bülow, Helga Römer, M. E. Uppenkamp
Adresse: Buch- und Medienfernleihe für Gefangene und Patienten, Beratgerstr.36, 44287 Dortmund, Tel. 0231-448111

Gesucht werden Bücherspenden und ehrenamtliche Helfer
Spenden (absetzbar): Konto 481 006 546, Stadtsparkasse Dortmund (BLZ 44050199).
Weitere Informationen: www.buch-und-medienfernleihe.de

Das Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V. betreut im Rahmen seines Engagements gegen das System menschenrechtswidriger Freiheitsstrafen die Aktion Bücher für Gefangene.
Aus dem Spendenfond werden Bücherwünsche von Häftlingen finanziert, was knapp 400 Personen jährlich mit einem Buch pro Jahr zugute kommt. Über den Bücherwunsch hinaus wird die Unterstützung bei Problemen mit dem Strafvollzug gesucht. Nicht abgerufene Bücher werden der Buchfernleihe in Dortmund überlassen.

Ansprechpartner: Dirk Vogelskamp
Spenden: Konto 391 881 600, Postbank Frankfurt/M (BLZ 50010060).
www.Grundrechtekomitee.de

Beim Zeitunglesen können Gefangene dem sinnentleerten Haftalltag etwas entgegnen und sich mit der Welt vor den Gefängnistoren auseinandersetzen. Eine Zeitung bringt neue Perspektiven ins Gefängnis und ermöglicht es, während der Haft geistig wach zu bleiben.
Freiabonnement für Gefangene: ein Verein, der seit Jahren vielen Häftlingen die regelmäßige Zeitungslektüre ermöglicht.

Spendenkonto 3 085 400, Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 10020500).
Weitere Informationen: www.freiabos.de
Literaturhinweis: „Mediennutzung in Haftanstalten: Umfrage 2002“. Berlin, 2003. 59 S.: Ill.


BücherFrauen

Der Verein BücherFrauen e.V. wurde 1990 in Deutschland nach dem Vorbild der englischen Women in Publishing gegründet. Mittlerweile bündelt der Verein die Interessen von 900 deutschen Verlagsfrauen, Buchhändlerinnen, Übersetzerinnen, Agentinnen und anderen Frauen, die rund ums Buch tätig sind. Auch in der deutschsprachigen Schweiz und in Österreich haben sich die BücherFrauen etabliert.

Weitere Informationen: www.buecherfrauen.de


Bücherbus in Nicaragua

Knapp die Hälfte der Bevölkerung (ca. 3,6 Mio. Einwohner) ist in Nicaragua jünger als 16 Jahre. Die Arbeitslosigkeit liegt bei 70 %. Deshalb können auch nur wenige die Kosten für Gesundheitsfürsorge und Schulen zahlen. Die Folge davon ist, dass die Analphabeten-Rate um das Doppelte (1996 auf 25 %) gestiegen ist.
Über 20 Jahre ünterstützte der Verein „Ein Bücherbus in Nicaragua e. V.“ den selbst angeschafften Bücherbus, der als Fahrbibliothek den Raum Managua besucht. Dazu gehörte die Supervision über eine Buchbinderwerkstatt (angebunden an die Biblioteca Nacional) und er unterhielt mit dem Instituto Nicaraguense de Cultura eine deutsch-nicaraguanische Bibliothek, die als kultureller Treffpunkt dient.

Informationen zur Bibliothek: www.bibliobus.edu.ni

Der Verein wurde am 30.6.2009 aufgelöst. Die Betreuung der Projekte übernahm der Verein „Pan y Arte e. V.“

Die bisherigen Einrichtungen sollen auch weiterhin erhalten bleiben. Die Alphabetisierung der Bevölkerung soll durch gezielte Leseförderung gefestigt und der Zugang zu weiterführender Literatur ermöglicht werden.

Mehr Informationen, Spenden und/oder Mitarbeit unter dem Stichwort „Bücherbus“ bei

Weitere Informationen: Pan y Arte e. V. in Münster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Anregungen, Vorschläge und Texte an:
redaktion@kribiblio.de

Inhaltliche Gestaltung:
Frauke Mahrt-Thomsen
frauke.mahrtthomsen@gmail.com
Torstraße 221
10115 Berlin
Tel.: 0 30 / 28 09 90 04

Technische Umsetzung:
Ronny Sternecker
ronny.sternecker@gmail.com
Felicitas-Füss-Str. 56
81827 München
Tel.: 0152 / 22765664

Suche